16.8.2017, 10:45

Drei Familienunternehmen im Finale für den Family Business Award 2017

Der Family Business Award zeichnet jährlich besonders nachhaltige Familienunternehmen aus. Die drei Finalsten 2017 stehen fest. Der Gewinner wird an der Preisverleihung vom 21. September 2017 in Bern gekürt.

Zum sechsten Mal wird in diesem Jahr der Family Business Award verliehen. An der Preisverleihung vom 21. September 2017 im Kursaal in Bern wird vor rund 250 Vertretern aus Politik und Wirtschaft der Gewinner gekürt.

Folgende drei Familienunternehmen sind aus über 80 Interessenten als Finalisten nominiert worden:

  • Ramseier Holding AG, 3020 Bern
  • Jucker Farm AG, 8607 Seegräben
  • Röthlisberger Schreinerei AG, 3073 Gümligen

Bisher wurde der Preis an die folgenden Familienunternehmen verliehen: FRAISA SA (2016), Wyon AG (2015), Entreprises et Domaines Rouvinez (2014), SIGA Holding AG (2013) und Trisa AG (2012).

Über den Family Business Award

Die AMAG hat den Family Business Award zu Ehren ihres Gründers und Patrons Walter Haefner ins Leben gerufen, der sich stets für eine echte und gelebte Firmenkultur eingesetzt hat. Ausgezeichnet werden besonders verantwortungsbewusste und unternehmerisch nachhaltige Familienunternehmen aus der Schweiz. Zudem verfolgt der Award den Zweck, auf die grosse volkswirtschaftliche Bedeutung von Familienunternehmen in der Schweiz aufmerksam zu machen.

Für die Wahl des siegreichen Unternehmens ist eine neunköpfige Jury verantwortlich, welche aus ausgewiesenen Persönlichkeiten besteht. Präsidiert wird die Jury dieses Jahr von Ständerätin Pascale Bruderer Wyss. Die weiteren Mitglieder der Jury sind: Dr. Philipp Aerni, Direktor CCRS Universität Zürich, Roger de Weck, Generaldirektor SRG SSR, Klaus Endress, Verwaltungsratspräsident der Endress+Hauser Gruppe, Hans Hess, Präsident Swissmem, Jürg Läderach, Inhaber Confiseur Läderach AG, Dr. Karin Lenzlinger Diedenhofen, VR-Delegierte und Inhaberin Lenzlinger Söhne AG, Dr. Thomas Staehelin, ehem. Präsident Vereinigung der Privaten Aktiengesellschaften VPAG und Franziska Tschudi Sauber, VR-Delegierte und CEO WICOR Holding AG.

 

Weitere Informationen über die Finalisten und den Award: www.family-business-award.ch

Share this: