21.2.2018, 8:03

AMAG unterstützt Zürcher Kammerorchester weiterhin

Die AMAG verlängert die jahrzehntelange Partnerschaft mit dem renommierten Zürcher Kammerorchester für weitere drei Jahre.

Walter Haefner, welcher die AMAG im Jahr 1945 gegründet hat, förderte bereits in den 60er-Jahren als begeisterter Zuhörer und Fan das Orchester. Sein Sohn Martin Haefner, heutiger Verwaltungsratspräsident der AMAG Group AG, hat diese Leidenschaft geerbt. Auch er ist seit Jahren ein Freund des Zürcher Kammerorchesters und hat die Förderung des international bekannten Klangkörpers weitergeführt.

Seit 2011 ist die AMAG branchenexklusiver Hauptpartner des Zürcher Kammerorchesters. Diese Partnerschaft wurde nun für weitere drei Jahre erneuert. Neben gemeinsamen Kundenkonzerten fördert die AMAG bei der ZKO-Lounge nach den Abo-Konzerten das gemütliche Zusammensein und die Begegnung zwischen Publikum und Musikern. Die Zusammenarbeit ermöglicht es beiden Partnern, auch neuartige musikalische Projekte umzusetzen und Kunden und Publikum für die klassische Musik zu begeistern.

«Nachhaltigkeit und Innovation gehören mitunter zu den zentralen Prinzipien des Geschäftsmodells der AMAG Gruppe. Diese Werte bilden auch die Basis der Partnerschaft mit dem Zürcher Kammerorchester. Wir freuen uns, dass wir als Partnerin dieses renommierten Orchesters einen Beitrag zur Förderung des innovativen klassischen Kulturbetriebs erbringen können», meint Martin Haefner zur Verlängerung.

Michael Bühler, Direktor des Zürcher Kammerorchesters, ergänzt: «Mit der AMAG haben wir eine Partnerschaft, die auf Kontinuität und Vertrauen baut. Den Beweis dafür erbringt die AMAG seit über 50 Jahren. Dafür sind wir dankbar, denn das ist in der heutigen kurzlebigen Zeit nicht selbstverständlich.»

Share this: