18.12.2018, 9:01

Spatenstich für Umbau der AMAG Thun

Die AMAG Thun plant in den nächsten Jahren einige bauliche Veränderungen. Als erstes wird ein neuer SEAT Pavillon gebaut. Kundendienst, Verkaufszone und das Café Carrera sind während der Gesamtbauzeit gut nutzbar.

Die AMAG Thun ist die kompetente Anlaufstelle im Berner Oberland für Fahrzeuge der Marken VW, Audi, SEAT, ŠKODA und VW Nutzfahrzeuge. Für den Standort an der Gwattstrasse 22 bis 28 sind in den nächsten Jahren verschiedene Bauvorhaben geplant.

Die Renovation, geplant und ausgeführt durch die HMS Architekten und Planer AG, wird in mehreren Etappen durchgeführt. Als erstes Projekt wird ein neuer SEAT Pavillon gebaut. Während des weiteren Verlaufs des Umbaus wird dieser als ŠKODA Provisorium dienen, bis die tschechische Marke ihren neuen Showroom erhält. Auch die Showrooms der Marken VW, Audi und VW Nutzfahrzeuge werden renoviert. Ferner ist die Erneuerung der Werkstatthallen geplant.

Der Spatenstich zum Umbau erfolgte in den letzten Tagen. Der Kundenbereich sowie das Café Carrera sind während den Bauphasen zugänglich. Die Gesamtumbauzeit wird ca. zwei Jahre dauern. Die Bauinvestition beträgt total 13 Millionen Franken.

Franco Mirra, Geschäftsführer der AMAG Thun freut sich: «Die neuen Showrooms versprechen ein moderneres und besseres Kundenerlebnis. Zudem wird mit der Erneuerung der Werkstatt der ganze Reparaturprozess optimiert. Der Umbau wappnet die AMAG Thun für die Zukunft und unser Team wird einen noch umfassenderen Service anbieten können.»

Updates zu den Bauarbeiten werden regelmässig auf www.thun.amag.ch zu finden sein.

Foto: Spatenstich zum Umbau der AMAG Thun: (v.l.n.r.) Peter Lattmann, Betriebsleiter AMAG Thun, Marc Neuenschwander, Projektmanager AMAG Immobilien, Franco Mirra Geschäftsleiter AMAG Thun, Franz Sennhauser und Peter Rechsteiner, Geschäftsleitung HMS Architekten und Planer AG

Share this: